Soziale Berufe lernen


Hier informieren wir dich über soziale Berufe.

Sozialer Beruf bedeutet:
Die Menschen in diesem Beruf unterstützen
andere Menschen.
Menschen mit einem sozialen Beruf
machen zum Beispiel diese Arbeit:

  • Sie pflegen alte und kranke Menschen
  • Sie unterstützen Menschen mit Behinderung.
    Dann können Menschen mit Behinderung
    selber über ihr Leben bestimmen.
  • Sie beraten Menschen mit Problemen.
  • Sie betreuen Kinder im Kinder-Garten.
  • Sie arbeiten in Kirchen-Gemeinden.
    Sie beraten die Menschen in den Gemeinden.
    Sie arbeiten dort mit Kindern und Jugendlichen.
  • Sie geben Menschen Tipps für gesundes Essen.
    Damit die Menschen gesund bleiben.
    Oder gesund werden.
  • Sie helfen Familien in Not.
  • Sie machen mit den Menschen
    Kranken-Gymnastik.
    Und Sprech-Übungen.
  • Sie sind Chef von einem Kranken-Haus
    oder von einem Alten-Heim.

Es gibt noch viel mehr soziale Berufe.
Es gibt viele verschiedene Ausbildungen
für soziale Berufe.



Man kann soziale Berufe auch studieren.
Jeder Mensch kann in einem sozialen Beruf
arbeiten.
Auch du!
Auch wenn du zum Beispiel
Lern-Schwierigkeiten hast.
Du kannst zum Beispiel Hauswirtschafter
oder Hauswirtschafterin werden.
Oder Helfer in der Hauswirtschaft.

Ein Hauswirtschafter arbeitet zum Beispiel
  • in einem Kinder-Garten,
  • in einem Alten-Heim,
  • in einem Kranken-Haus
  • oder in einer Wohn-Gruppe für Menschen
    mit Behinderung.

Das macht ein Hauswirtschafter:
Der Hauswirtschafter kauft ein.
Er kocht und deckt den Tisch.
Er bringt den Menschen das Essen.

Er macht das Haus sauber.
Er wäscht die Wäsche.

Er schmückt das Haus für Feste.
Zum Beispiel für Ostern oder Weihnachten.
Ein Hauswirtschafter sorgt dafür,
dass die Menschen sich wohl fühlen.



Der Helfer arbeitet mit dem Hauswirtschafter
zusammen.
Sie teilen sich die Arbeit.

Vielleicht überlegst Du jetzt:
Passt ein sozialer Beruf zu mir?

Wir haben ein paar Sätze aufgeschrieben.
Wenn du zu diesen Sätzen ja sagst,
passt ein sozialer Beruf zu dir.
  • Magst du andere Menschen gerne?
  • Hörst du gerne ihre Lebens-Geschichten an?
  • Interessierst du dich für ihre Krankheiten
    und Probleme?
  • Möchtest du ihnen gerne helfen?
  • Kannst du fremde Menschen anfassen?
    Zum Beispiel: Jemand kann nicht alleine essen.
    Kannst du ihm dann das Essen geben?
  • Kannst du fremde Menschen ansprechen?
    Zum Beispiel:
    Kannst du einen fremden Menschen fragen
    Möchten Sie eine Tasse Kaffee?
  • Möchtest du die Welt besser machen?

Hast du ganz oft ja gesagt?
Dann kannst du vielleicht in einem sozialen Beruf
arbeiten.
Zum Beispiel als Hauswirtschafter.

Du kannst die Ausbildung zum Hauswirtschafter
bei der Diakonie machen.
Die Diakonie hat über 30 Häuser dafür.
Hier ist eine Liste: http://bit.ly/1joy0go

In diesen Häusern lernen junge Menschen
mit und ohne Behinderung.
Die Diakonie hat auch noch andere Häuser.
Dort machen nur junge Menschen mit
Lernschwierigkeiten die Ausbildung.
Diese Häuser sind
in Leipzig, Neumünster, Winnenden und Husum
Hier findest du die Liste mit den Adressen:
http://bit.ly/1joy6Vp

Hier kannst du einen Film ansehen.
In dem Film siehst du,
was die Hauswirtschafter alles machen.
http://www.soziale-berufe.com/inhalt/hauswirtschafter.html

Du kannst noch einen anderen Test machen.
Der Test hat 11 Fragen.
Nach dem Test weißt du,
ob Hauswirtschafter ein guter Beruf für dich ist.
Hier kommst du zum Test:
http://bit.ly/I0Z3T1



Es gibt aber auch noch andere soziale Berufe
für dich.
Zum Beispiel:
Vielleicht Pflege-Helfer.

Der Beruf Pflege-Helfer ist schwieriger
als der Beruf Hauswirtschafter.
Deshalb lass dich vorher gut beraten.
Zum Beispiel in einem Pflegeheim in deiner Nähe.
Aber nicht jeder kann Pflege-Helfer werden.

Die Diakonie hat Häuser,
wo du Pflege-Helfer werden
Hier findest du die Liste mit den Adressen:
http://bit.ly/1aI79Ke

Vielleicht machst du erst einmal ein Praktikum.
Dann merkst du, welcher Beruf dir gut gefällt.

Gibt es in deiner Nähe ein evangelisches Altenheim?
Oder einen Kindergarten?
Frag, ob du dort ein Praktikum machen kannst.

Möchtest du einen sozialen Beruf lernen?
Du musst dich dann um einen Ausbildungs-Platz
bewerben.

Ruf bei ein paar Häusern von der Liste an.
Frage, ob du zur Beratung vorbeikommen kannst!

Möchtest du noch etwas wissen?
Dann schreibe uns eine E-Mail:
sozialeberufe­diakonie.de
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren